AKTIVE

ZUM FUPA WIDGET >

Wichtig:

Liebe Mitglieder,

laut der aktuellen Corona-Verordnung des Landes ist es möglich, den Trainingsbetrieb auch im Fußball wieder aufzunehmen. Allerdings nur unter verschiedenen Voraussetzungen. Der VfR Ihringen arbeitet derzeit an einem entsprechenden Konzept, um das Training in der Jugend und im Aktivenbereich wieder aufzunehmen. Hierzu erfolgen derzeit Abstimmungen mit den zuständigen Stellen. Einen Zeitplan und die genauen Modalitäten der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs können wir derzeit daher leider noch nicht bekannt geben. Wir bitten um Verständnis und werden Euch zu gegebener Zeit informieren.

Die Vorstandschaft des VfR Ihringen

neue Trikots für die 2.mannschaft

Neue Trikots für unsere 2. Mannschaft gibt es dank "Midnight Veranstaltungstechnik".

Vielen Dank an Levi Mitternacht und Stefan Wehrlin für das Sponsoring!

start saison 2020/21

Liebe Mitglieder, Fans und Unterstützer des VfR Ihringen,

nach langer (unfreiwilliger) Pause nimmt nun auch wieder unsere liebste Freizeitbeschäftigung nach und nach ihren Betrieb auf. Der VfR Ihringen beginnt ab kommender Woche offiziell mit der Vorbereitung für den Rundenstart der Saison 2020/21, welche am Wochenende vom 04. - 06. September beginnen soll.

Um sich bestmöglich auf die kommende Runde vorzubereiten, gehören natürlich auch Freundschaftsspiele dazu. Diese können (ähnlich wie in der Bundesliga) leider nicht unter den normalen Abläufen durchgeführt werden. Aus diesem Grund hat der VfR Ihringen ein Hygienekonzept zur Durchführung der Heimspiele ausgearbeitet und von der Gemeinde genehmigen lassen. Es ist auf unserer Internetseite (www.vfrihringen.de) zugänglich. Wir bitten alle interessierten Zuschauer, sich dieses vor dem ersten Besuch auf dem Sportplatz durchzulesen.

Ein Bestandteil des Hygienekonzeptes für Heimspiele ist die Erfassung aller anwesenden Personen, um bei einer eventuellen Infektion, Nachverfolgungen anstellen zu können. Um Ihnen diese Erfassung zu erleichtern, können Sie den unten aufgeführten Zettel ausschneiden und direkt mitbringen, so müssen Sie vor Ort keinen ausfüllen. Natürlich aber werden wir vor Ort auch ausreichend Zettel parat haben.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und bedenken Sie bitte, dass wir die Maßnahmen nur zu Ihrem Schutz ergreifen.

Wir freuen uns Sie schon bald wieder auf der Nachtwaid begrüßen zu dürfen.

Die Vorstandschaft des VfR Ihringen

KADER 1. MANNSCHAFT

... lade FuPa Widget ...
VfR Ihringen auf FuPa

KADER 2. MANNSCHAFT

... lade FuPa Widget ...
VfR Ihringen II auf FuPa

1. MANNSCHAFT SPIELPLAN

... lade FuPa Widget ...
VfR Ihringen auf FuPa

1. MANNSCHAFT TABELLE

... lade FuPa Widget ...
VfR Ihringen auf FuPa

2. MANNSCHAFT SPIELPLAN

... lade FuPa Widget ...
VfR Ihringen II auf FuPa

2. MANNSCHAFT TABELLE

... lade FuPa Widget ...
VfR Ihringen II auf FuPa

SPIELBERICHTE

Auswärts weiter sieglos

Auch im fünften Auswärtspiel der Saison konnte der VfR keinen Sieg einfahren und ging mit 4:1 in Sexau baden. Gegen einen keinesfalls überlegenen Gegner enttäuschte der VfR vor allem in der zweiten Halbzeit und verlor am Ende auch in der Höhe verdient.

Bereits nach 3 Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Auf der Außenbahn konnte man eine Flanke nicht verhindern und in der Mitte stand man nicht nah genug bei dem Gegner, sodass dieser unbedrängt einköpfen konnte. Der VfR zeigte aber eine gute Reaktion, kämpfte sich zurück ins Spiel, scheiterte aber zunächst noch an der Latte. Mitte der zweiten Halbzeit dann fiel der verdiente Ausgleich. Der Ball wurde gut auf D. Schillinger durchgesteckt, der legte vor dem TW quer und T. Schätzle schob den Ball über die Linie. Danach hatte der VfR leichtes Oberwasser, konnte dies aber nicht ausnutzen. Kurz vor der Hz gingen die Gastgeber dann nach einer Ecke erneut in Führung.
In der zweiten Hz enttäuschte der VfR dann auf der gesamten Linie. Man war nicht mehr präsent in den Zweikämpfen und brachte auch keine Bälle mehr an den Mitspieler. So war es nur eine Frage der Zeit bis die Gäste auf 3:1 erhöhten, was sie dann per Elfmeter auch taten. Keine 10 Minuten nach dem 3:1 fiel auch noch das 4:1, damit war das Spiel endgültig entschieden. Die letzte halbe Stunde plätscherte das Spiel vor sich hin, Sexau spielte nicht mehr konsequent nach vorne und die Bemühungen des VfR blieben ungefährlich.
Somit bleibt es dabei, dass der VfR auswärts erhebliche Schwächen zeigt und diese schleunigst in den Griff bekommen muss, um weiter Anschluss an das Mittelfeld halten zu können.

Die Zweite Mannschaft erwischte ebenfalls einen schwachen Tag und verlor verdient mit 0:2.

Nächste Spiele:

Sonntag 01.11.20
SC Reute - VfR        15:00 Uhr
SC Reute 2 - VfR 2    12:45 Uhr

Sonntag, 08.11.20
VfR - SC Kiechlinsbergen 15:00 Uhr
VfR 2 - SC Kiechlinsbergen 11:45 Uhr
--

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Fuhr


Heimsieg über Nimburg

Nach der Niederlage vom letzten Wochenende stand der VFR im Heimspiel gegen den FV Nimburg bereits leicht unter Zugzwang, um nicht den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu verlieren. Diesem Druck konnte die Mannschaft stand halten und gewann ihr Heimspiel mit 3:1.

Die erste Halbzeit war sehr zerfahren und der VfR tat sich schwer ins Spiel zu kommen. Torchancen resultierten wenn dann nur aus Fernschüssen und die Gäste hatten leichte Feldvorteile, da sie die entscheidenden Zweikämpfe für sich gewinnen konnten. Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit wurde es hektisch und turbulent. Erst scheiterten die Gäste mit einem Pfostentreffer, danach mit einem Foulelfmeter an A. Fuhr. Doch dem nicht genug zeigte der SR nur zwei Minuten nach dem ersten Elfmeter wieder auf den Punkt. Er wollte ein Handspiel gesehen haben. Diesmal ließen sich die Gäste diese Chance nicht nehmen und trafen zu Führung. Praktisch im Gegenzug kam der VfR durch einen fulminanten Schuss von D. Schillinger zum Ausgleich.

Kurz nach Wiederanpfiff traf A. Trinidad per Kopf nach einer Ecke zur Führung. Der VfR machte es daraufhin besser und hielt den Ball vom eigenen Tor weg, sodass die Gäste in der gesmaten zweiten Hz keinen Abschluss verbuchten. 10 Minuten vor Schluss sorgte S. Meier mit einem Elfmeter für die Entscheidung. Unrühmlicher Abschluss waren zwei Platzverweise für die Gäste kruz vor dem Abpfiff.

Unterm Strich ein aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten Sieg für den VfR gegen einen unangenehmen Gegner.

Die Zweite beendete ihre Ladehemmung und bezwand den FV Nimburg 2 mit 8:0. Tore: 3x Gü. Gutbrod, 3x F. Bruno, 2x J. Stiefel

Nächste Spiele:

Sonntag, 25.10.20

FC Sexau - VfR 15:00 Uhr

FC Sexau 2 - VfR 2 12:30 Uhr

Sonntag, 01.11.20

SC Reute - VfR 15:00 Uhr

SC Reute 2 - VfR 2 11:45 Uhr


Erneute Niederlage Auswärts

Im vierten Auswärtsspiel der Saison musste der VfR beim SV Jechtingen die dritte Auswärtsniederlage hinnehmen.

Gegen den individuell stark besetzten Gegner war der Grund vor allem eine schlechte Chancenverwertung.

Bereits nach 2 Minuten scheiterte T. Schätzle im 1 gegen 1 am gegnerischen Torwart.

Danach aber nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand und rissen das Spiel an sich. Der VfR verteidigte gut und hielt mit allem, was er bieten konnte, dagegen.

Dennoch ging der SVJ nach einem schönen Spielzug nicht unverdient in Führung. Der VfR ließ sich davon nicht abbringen und ließ keine großen Chancen mehr zu, hatte dafür selber zwei gute Chancen auf den Ausgleich, konnte diese aber nicht nutzen.

In die zweite Halbzeit startete der VfR besser und drängte auf den Ausgleich, dennoch war es der SVJ der das zweite Tor erzielen konnte. Nach einem Ballverlust schalteten die Gäste schnell um und nutzten ihre Überzahl aus. Der VfR aber gab nicht auf und kam nach einem Freistoß zum Anschlusstreffer durch M. Großklaus. Zu einer weiteren Chance zum Ausgleich kam er aber nicht mehr, da im Angriff die Durchschlagskraft fehlte. In der letzten Minute fiel dann durch ein kurioses Eigentor die Entscheidung für den Gastgeber.

In einem intensiven Kreisliga-A-Spiel auf hohem Niveau zeigte der VfR erneut, dass er mithalten kann, muss aber nun auch anfangen, sich in Form von Punkten dafür zu belohnen.


Die Zweite konnte ebenfalls ihr Überzahl an Chancen nicht nutzen und ließ so zwei Punkte liegen.

Tore: keine (0:0)


Nächste Spiele:

VfR - FV Nimburg 15:00 Uhr

VfR 2 - FV Nimburg 11:45 Uhr


FC Sexau - VfR 15:00 Uhr

FC Sexau 2 - VfR 2  12:30 Uhr

Umkämpfter Heimsieg

Im Heimspiel gegen den TV Köndringen konnte der VfR einen umkämpften aber schlussendlich auch verdienten Heimerfolg feiern.

Bereits nach 3 Minuten ging der VfR in Führung. Nach einem Ball von M. Schächtele über die Abwehr überraschte S. Meier den Keeper aus spitzem Winkel.

Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und verzeichneten erste Chancen.

Nach 30 Minuten fiel dann der Ausgleich, ein langer Diagonalball wurde seitens der Abwehr falsch eingeschätzt und der Gästestürmer traf per Direktabnahme. Nur kurze Zeit darauf aber ging der VfR erneut in Führung. Im Anschluss an eine Ecke setzte der VfR nach und M. Großklaus traf per Kopf. Doch die Führung hielt nicht lange Bestand, denn auch der TVK setzte nach einem Standard energisch nach und erzielte nach einem Abpraller das 2:2.

In der Zweiten HZ neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld, wobei der VfR mehr Willen an den Tag legte und auch die wenigen aber besseren Chancen verzeichnte. Es dauerte aber bis zur 81. Minute ehe der VfR durch die beiden Joker S. Omsles und D. Schillinger das umjubelte 3:2 erzielen konnte. Diese Führung gab man dann auch nicht mehr her, S. Omsels scheiterte kurz darauf noch an der Latte.

Am Ende ein verdienter Heimsieg des VfR, der in der zweiten HZ den größeren Siegeswillen an den Tag legte.


Auch die Zweite zeigte gegen den Tabellenführer der Reservestaffel eine geschlossene Leistung und belohnte sich mit einem Punkt.

Tor: J. Stiefel


Nächste Spiele:


Sonntag, 11.10.20

SV Jechtingen 2 - VfR 2  12:30 Uhr

SV Jechtingen - VfR 15:00 Uhr


Sonntag, 18.10.20

VfR 2 - FV Nimburg 2 11:45 Uhr

VfR - FV Nimburg 15:00 Uhr

Punkteteilung in Weisweil

Am Wochende trat der VfR bei der SG Weisweil/Forchheim an und nahm nach einem Last-Minute Ausgleich der Gastgeber einen Punkt mit nach Hause.

Der VfR startete schlecht ins Spiel, fand nicht in die Zweikämpfe und in der Offensive so gut wie gar nicht statt. Die Gatsgeber hatten mehr vom Spiel, klare Torchancen hatten aber auch sie nicht.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der VfR etwas verbessert, doch die besseren Chancen hatte die SG W/F, wusste diese aber nicht zu nutzen.

Nach 60 Minuten ging der VfR dann überraschend in Führung, D. Schillinger traf per Freistoß aus ca. 25m.

In der Folge drängten die Gastgeber noch mehr aufs Tor, doch die VfR Abwehr stand sicher.

In der 80. Minuten entschied der Schiedsrichter zur Überwachung aller anwesenden auf Elfer für die SG W/F - eine krasse Fehlentscheidung.

Diese blieb aber ohne Folgen, da A. Fuhr parieren konnte.

Als die angezeigte Nachspiel bereits abgelaufen war, kamen die Gatsgeber doch noch zu einer Chancen und konnte diese zum Ausgleich nutzen.

Am Ende natürlich ein bitterer Nackenschlag für den VfR, mit dem Punkt muss man ob der gezeigten Leistung dennoch zufrieden sein, denn der Auftritt war unterm Strich sehr schwach.

Der VfR muss nun schleunigst wieder bessere Leistung auf den Platz bringen, um nicht den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle zu verlieren.


Die Zweite gewann souverän und völlig verdient mit 3:1.

Tore: A. Berza, L. Milisavjevic, J. Müller


Nächste Spiele:

Sonntag, 04.10.

VfR - TV Köndringen 14:30 Uhr

VfR 2 - TVK 2  12:30 Uhr


Sonntag, 11.10.

SV Jechtingen - VfR 15:00 Uhr

SVJ 2 - VfR 2  12:30 Uhr

Enttäuschender Heimauftritt

Im zweiten Heimspiel der Saison empfing der VfR die SG Hecklingen/Malterdingen auf der Nachtwaid und musste sich nach einer enttäuschenden Leistung mit 1:2 geschlagen geben.

Der VfR wartete die ersten Minuten ab, ergriff aber dann das Kommando und erzielte mit seinem ersten Angriff die Führung. A. Trinidad konnte sich bis zur Grundlinie durchsetzen und legte in der Mitte auf M. Schächtele quer. Doch die Führung hielt nicht lange bestand und die Gäste kamen nach einer Ecke fünf Minuten später zum Ausgleich. Danach hatte der VfR zwar mehr vom Spiel, wirkliche Torchancen gab es aber auf beiden Seiten nicht mehr.

In der zweiten Halbzeit tauchte der VfR dann völlig unter und die Gäste kamen immer besser ins Spiel und verzeichneten gute Tormöglichkeiten. Eine Viertelstunde vor Schluss, als vieles schon auf Unentschieden hindeutete, vertendelte der VfR den Ball am eigenen Strafraum und musste den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Der VfR versuchte nochmal Alles um zum Ausgleich zu kommen, doch mehr als ein Lattentreffer aus 25m von F. Bruno war nicht mehr drin.

So gewinnen die Gäste am Ende nicht unverdient gegen einen vor allem in der zweiten Halbzeit sehr enttäuschenden VfR.

Nach drei Niederlagen in vier Spielen steht der VfR nun beim Auswärtsspiel in Weisweil am kommenden Wochenende bereits unter Druck.

Die Zweite Mannschaft war spielfrei.

Nächste Spiele:

Sonntag, 26.09.

SG Weisweil/Forchheim - VfR 15:00 Uhr

SG Weisweil/Forchheim 2 - VfR 2 12:30 Uhr

Sonntag, 04.10.

VfR - TV Köndringen 15:00 Uhr

VfR 2 - TVK 2 11:45 Uhr



--

Mit freundlichen Grüßen,


Alexander Fuhr

VfR verspielt 2:0 Führung

Am 3. Spieltag trat der VfR beim noch gegentorlosem TuS aus Königschaffhausen an. Von Beginn an übernahm der Gastgeber das Spielgeschehen und der VfR konzentrierte sich ausschließlich auf die Defensivarbeit. So verbrachte man die ersten 20 Minuten hauptsächlich im Mittelfeld, da der VfR geschickt die Räume zu machte und der TuS so seine langen Bällen nicht an den Mann bringen konnte.

Mitte der ersten Halbzeit verschätzte sich ein Verteidiger bei einem Befreiungsschlag und T. Schätzle könnte sich den Ball erobern und zur Führung verwandeln. Nur kurze Zeit später war es erneut T. Schätzle, der den Ball im Tor unterbringen konnte. Nach einem Ball in den Lauf über die Abwehr zog er direkt am 16er ab, der Ball landete unter Mithilfe des TW im Gehäuse des TuS. Da der VfR weiter leidenschaftlich verteidigte und auch früher störte, war man näher am 3:0 als die Gastgeber am 2:1. So ging es mit 2:0 für den VfR in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der TuS die Schlagzahl, suchte vor allem mit hohen Bällen seinen eingewechselten Mittelstürmer. Dies bereitete dem VfR mehr Probleme, doch Chancen gab es zunächst auf beiden Seiten keine.

So war es wie so oft ein vermeidbarer Elfer, der dem Gegner ins Spiel und zum Anschlusstreffer verhalf (62.). Danach ließ sich der VfR immer weiter zurückdrängen und konnte nicht mehr für Entlastung sorgen. Dem Druck konnte man so nicht weiter standhalten und müsste in der Schlussphase noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen (78. + 83.) Ärgerlich vor allen der Siegtreffer der Gastgeber, der durchaus hätte verhindert werden können.

So geht der VfR am Ende leer aus, obwohl man durchaus einen Punkte hätte mitnehmen können.

Auch die Zweite Mannschaft zeigte über weite Strecken ein ordentliches Spiel, vergab aber vor allem in der zweiten Hälfte zu oft die Entscheidung zum 2:0 und musste so am Ende noch den unnötigen Ausgleich hinnehmen.

Tor: J. Müller

Am Sonntag, den 20.09., trifft man daheim auf die SG Hecklingen Malterdingen. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. Die Zweite hat spielfrei.

Kantersieg zum Heimauftakt

Der VfR zeigte im ersten Heimspiel 2020 eine klare Reaktion auf die Auftaktniederlage und konnte das Spiel gegen den SV Burkheim mit 5:0 für sich entscheiden.

Nach verhaltenem Beginn ging der VfR mit seinem ersten Angriff durch S. Omsles und guter Vorarbeit von J. Blattmann in Führung.

Das 2:0 kurze Zeit später fiel erneut druch S. Omsles, diesmal nach guter Vorarbeit von T. Schätzle der sich auf der linken Seite durchsetzte und überlegt in den Rückraum ablegte.

Danach plätscherte das Spiel vor sich hin, Burkheim versuchte immer wieder seine Spitzen ins Spiel zu bekommen, der VfR stand aber solide und war vor allem in den Zweikämpfen präsent. Gefahr strahlte man immer wieder durch schnelles Umschalten aus. Das 3:0 zur Pause war ein satter Schuss aus 20m in den linken Knick des Tores von D. Schillinger.

Nach der Pause brauchte der VfR fünf Minuten um wieder ins Spiel zu kommen, überstand diese Phase gegen aufkommende Burkheimer aber ohne größere Probleme.

Nach erneuter Vorarbeit von T. Schätzle hämmerte D. Schillinger den Ball aus 5m unter die Latte zur endgültigen Entscheidung. Die letzte halbe Stunde spielte sich im Mittelfeld ab, der SVB war gewillt noch den Ehrentreffer zu erzielen, doch die VfR-Abwehr war weiterhin auf der Höhe. Das letzte Tor des Abends erzielte T. Schätzle selbst. Nach schönem Pass in Schnittstelle von S. Meier legte C. Graf im 16er quer.

Unterm Strich ein in der Höhe verdienter Sieg gegen schwache Burkheimer.


Am Sonntag, 13.09.2020, tritt der VfR beim TuS Königschaffhausen an.

TuS Königschaffhausen - VfR 15:00 Uhr

TuS Königschaffhausen 2 - VfR 2   11:45 Uhr

Klatsche zum Auftakt

Mit einer 6:0 Niederlage startete der VfR beim favorisierten Aufsteiger aus Rheinhausen, dabei täuscht das Ergebnis über die gezeigte Leistung hinweg.
Der VfR stand tief und ließ das Spiel der Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Durch gute Zweikampfführung, geschicktes Verschieben und schnelles Umschalten hatte man selbst Möglichkeiten in Führung zu gehen. Dies wiederum taten dann doch die Gastgeber durch einen Elfmeter. Ansonsten war die erste Hz ausgeglichen mit leichten Spielvorteilen für die SG Rheinhausen. Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Gastgeber (aus sehr abseitsverdächtiger Position) das 2:0, was einem Genickbruch für den VfR glich. Anschließend gab der VfR seine defensive Grundordnung auf und agierte offensiver. Dies spielte Rheinhausen in die Karten, die nun Platz hatten für ihre gezielten langen Bälle auf die schnellen Spitzen. So vielen nacheinander die Tore 3 - 6 nach dem gleichen Schema, während der VfR in der Offensive zu kopflos agierte und kein Durchkommen durch die physisch starke aber des Aufsteigers fand.
Unterm Strich eine verdiente, wenn aber zu hohe Niederlage gegen einen starken Gegner, der seine Chancen eiskalt auszunutzen wusste.
Auf den gezeigten Einsatz und Kampfgeist kann der VfR aber aufbauen und bereits am Donnerstag im Heimspiel gegen den SV Burkheim für Wiedergutmachung sorgen.

Die Zweite Mannschaft verlor in der Höhe verdient 4:0 gegen einen überlegenene Gegner, vor allem in der Offensive fand man nicht ins Spiel. Kuriosität am Rande, nach zwei unnötigen Platzverweisen in der zweiten HZ sowie einer Verletzung bei bereits erschöpften Wechselkontingent musste man die letzten fünf Minuten zu acht über die Zeit bringen.
--

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Fuhr


Sa. 29.08.20 | 17:00 Uhr | FC Vogtsburg - VfR Ihringen| 2:7 | Tore: 3x F. Bruno, S. Meier, J. Blattmann, T. Schätzle, A. Berza

So. 23.08.20 | 19:30 Uhr | SC Baris Müllheim - VfR Ihringen| 4:3 | Tore: A. Trinidad, S. Omsels, S. Meier

Mi. 19.08.20 | 19:00 Uhr | SG Prechtal/Oberprechtal - VfR Ihringen | 5:0 |

Sa. 15.08.20 | 17:00 Uhr | VfR Ihringen - FV Hochb.-Windenreute| 2:2 | Tore: C. Graf, M. Schaal

Mi. 12.08.20 | 19:00 Uhr | VfR Ihringen - SV Hartheim-Bremgarten| 5:4 | Tore: 2x S. Omsels, 2x T. Schätzle, J. Kocher

Sa. 08.08.20 | 16:00 Uhr | VfR Ihringen - ASV Merdingen | 6:3 | Tore: J. Kocher, D. Schillinger, 2x A. Trinidad, S. Omsels, ET

Mi. 05.08.20 | 19:15 Uhr | VfR Ihringen - PTSV Jahn Freiburg | 3:1 | Tore: 2x S. Meier, T. Schätzle

So. 02.08.20 | 13:00 Uhr | SV Kirchzarten - VfR Ihringen | 4:2 | Tore: Ge. Gutbrod, Gü. Gutbrod

Sa. 01.08.20 | 17:00 Uhr | SC Mengen - VfR Ihringen | 3:8 | Tore: 3x D. Schillinger, S. Omsels, J. Kocher, J.Müller, M. Schaal, F. Bruno